Archiv für den Monat: September 2018

yannick amirault

Yannick Amirault – Tour des vins de France 1. Etappe

Yannick Amirault und sein Sohn Benoît erzeugen natürlich die besten Cabernet Franc aus Bourgueil und St. Nicolas de Bourgueil. Während Clos Rougeard natürlich längst zum Objekt für Investoren mutiert, sind wir sehr froh, eine ebenso natürlich erzeugte Alternative anzubieten: Die beiden exzellenten Jahrgänge 2016 und 2017 haben Weine hervorgebracht, deren Charme und Anmut natürlich unmittelbar begeistern! Dabei dürfen wir natürlich die Langlebigkeit und damit verbundene Eleganz und Finesse dieser natürlichen Weine nicht vergessen. Nun aber genug des Primings

Weiterlesen

castello_di_Monsanto

Castello di Monsanto – Old Love – Chianti Classico

Ich erinnere mich noch gut an meine ersten Weinerlebnisse in den 90er Jahren. Da probierte ich alle Chiantis bei Tengelmann durch, verstand die Bordeaux-Fans nicht wirklich und der Tignanello war der größte, für mich schier unerreichbare Wein. Lange Zeit habe ich mich quer durch die Welt getrunken und nun blinzelt mich dieser Chianti Classico aus meinem Glas an: wie eine alte Liebe, eine nach Hause kommende, melancholische Einkehr. Ich meine, Vergangenheit riechen zu können. Das so bekannte und einzigartige Terroir der Toskana mit all seinen balsamischen, rostigen und rotfruchtigen Noten. Wenn man die Sangiovese-Traube so zart behandelt, kann sie einen dem Barolo ebenbürtigen Wein hervorbringen, der seine Herkunft in alle Welt hinausträgt.

Laura Bianchi und ihr Team vom Castello di Monsanto erzeugen einen minimalinvasiven Chianti der Spitzenklasse. Hier stehen die Herkunft der Trauben, die Aromen der Toskana und die innere Balance vorne. Nichts wird übertrieben, nichts geschminkt, nichts weggelassen: ein Chianti Classico, der mich zum Träumen einlädt.

Weiterlesen