image-29-11-16-12-55

Caberlot von Il Carnasciale und Syrah von Stefano Amerighi – Toskanische Kultweine

Caberlot und Syrah aus der Toskana? Kaum ein Weinland lässt so viele schöne Bilder im Kopf entstehen wie die Toskana: Pinienflankierte Alleen durch sommerliche Hügellandschaften mit kleinen Schlossgütern voller guter Weine! Gibt es eine Region auf der Welt, die so viele Subregionen hervorgebracht hat und diese zu beständigen Werten entwickelt? Ich denk an Chianti Classico, Brunello di Montalcino, Vino Nobile di Montepulciano, Bolgheri Sassicaia oder Ornellaia, Vernaccia di San Giminiano, Morellino di Scansano, die vielen sogenannten Supertoskaner und viele mehr. Neben dem Reimitz haben es mir zwei Weingüter angetan, die in Italien als Kultweine gefeiert werden und die das Spektrum an Spitzenweinen in der Toskana schier endlos erscheinen lassen:

Wenn Sie bereit sind, die klassischen Pfade zu verlassen oder einfach nur einen sauguten neuen Wein trinken wollen, sind Sie hier (Heisenberg zum Trotz) zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Stefano Amerighi erzeugt nur wenige Tausend Flaschen naturnahen Syrah in Cortona unweit von Montepulciano und Arrezzo im Süden der Toskana. Sein herrlicher Weingarten Poggiobello di Farneta bringt dank seines komplexen Bodens (kreidiger Kalk, Ton und Schiefer) und der skrupulösen biodynamischen Pflege einen der besten Syrah Italiens hervor.

Bettina und ihr Sohn Moritz Rogosky erzeugen zusammen mit ihrem Weinmacher Peter Schilling einen raren Wein, der nur in Magnumflaschen abgefüllt wird. Das betont seine Einzigartigkeit, denn die in den 60er Jahren entstandene Kreuzung aus Cabernet Franc und Merlot ist weltweit einzigartig. Auf den wunderbaren Hängen des Weingutes Il Carnasciale sind sie die Basis für etwa 3000 Magnumflaschen, die von Sternegastronomen und Weinenthusiasten nicht nur gesucht, sondern auch mit größter Freude entkorkt werden. Denn obwohl die Weine sich mit zunehmender Kellerreife verbessern, sind sie zum freudvollen Genusstrinken da. Eine Le Pin-hafte Finesse und Erotik gepaart mit dem toskanischen Terroir ergibt einen der größten und rarsten Weine von ganz Italien: den Caberlot! Doch es gibt auch etwas neues zu entdecken …

Stefano Amerighi

Der im Titelbild dargestellte Weinberg Poggiobello di Farneta bietet die idealen Vorraussetzungen zur Realisierung von Stefano Amerighis Traum, einen der landes- wenn nicht weltweit besten Syrah zu erzeugen. Der Ansatz von Stefano ist dabei aber ganzheitlich orientiert und weniger Voodoo als vielmehr Respekt vor der Natur und deren Bewohner: Neben Syrah baut er auch nachhaltig Zerealien für seine Nutztiere und Obst für alle an.

Stefano Amerighi

Stefano Amerighi: Ein Rebenflüsterer der besonderen Art!

Der Syrah aus dem herausragenden Jahrgang 2015 wurde zur Hälfte im Beton und zur Hälfte im Holz minimal-invasiv (keine Kunsthefen, Filtration, Schwefel, Chemikalien usw..) gekeltert. Der Wein vibriert förmlich vor Ausdruck und Konzentration, aber ohne jedwede Schwere oder Hitze. Beim letzten FinkenTrinken erhielt der Wein ebenso viel Applaus wie von der Fachpresse… Der Apice ist eine besonders rare Auslese, die nur in homöopathischen Mengen produziert wird und sich mit den großen Gewächsen der nördlichen Rhône anzulegen traut. Dies sind Weine, die die Passion und Leidenschaft mit handwerklichem Können vereinen.

Nachfolgend unser Angebot von Stefano Amerighi:

(für weitere Informationen und/oder Bestellung bitte Wein direkt anklicken; max. 6 Flaschen/Kunde; Angebot gültig solange Vorrat reicht)


Caberlot von Il Carnasciale und etwas Neues

Caberlot: Das Kreuz auf seinem Etikett steht symbolisch für die Kreuzung der beiden Weinsorten Cabernet Franc und Merlot. Diese einzigartige Kreuzung gedeiht auf dem Hang des von Wolf Rogosky gegründeten Weingutes Il Carnasciale prächtig und Weinkenner aus aller Welt reißen sich um die paar wenigen Glückversprechenden Magnumflaschen. Im südlichen Chiantigebiet, etwa 30 km von Siena entfernt liegt der Weinberg auf etwas über 400 Metern Höhe im sonnigen Valdarno. Der Wein besitzt ein einzigartiges Bouquet, welches viele Verkoster an Weihrauch, Kardamom und Gewürze erinnert, die mit Waldbeeren und einem Hauch Schokolade verwoben sind.

Caberlot

Caberlot-Vertikale mit Bettina und Moritz Rogosky

Die Legende besagt, dass der 1996 zu früh verstorbene ursprüngliche Werbetexter Wolf Rogosky im Weinberg eine Flasche 1985 Sassicaia vergraben hatte, um ihm das besondere etwas zu geben… Der Jahrgang 1990 wurde hingegen komplett von Wildschweinen aufgegessen… Seine Frau Bettina führt das daraufhin eingezäunte Weingut ehrgeizig weiter und wird in Sachen Öffentlichkeitsarbeit von ihrem Sohn Moritz unterstützt. Peter Schilling, Oenologe und Weinmacher, bereitet den Caberlot in neuen Fässern und füllt ihn stets unfiltriert ab, um seine prägenden Eigenschäften nicht zu schmälern. Der Weingutswein Carnasciale wird aus jüngeren Reben in Normalflaschen abgefüllt, um Interessierte an das Weingut heranzuführen oder einen enstprechenden Aperitiv zum Caberlot zu servieren… 😉 Neu hinzugekommen ist der Ottantadue, der laut Moritz im Stahlfass ausgebaut wurde und dann noch 6 Monate durch ein gebrauchtes Caberlot-Fass gejagt wurde. Der Wein ist ein Ausbund an Sangiovese und ein würdiger Einstiegswein in die großartige Weinwelt von Carnasciale.

Der einflussreichste Weinkritiker Italiens, Antonio Galloni, spricht dem Caberlot Kultstatus zu und schwärmt: „These are some of the most unique wines from Italy!“

Caberlot

Der Weinberg von Il Carnasciale ist winzig klein, der Caberlot ist riesengroß!

Nachfolgend unser Angebot an aktuellen Weinen von Il Carnasciale:

(für weitere Informationen und/oder Bestellung bitte Wein direkt anklicken; Angebot gültig solange Vorrat reicht)

PS: Alle Abbildungen/Fotos mit freundlicher Genehmigung von Stefano Amerighi © 2016 sowie Bettina und Moritz Rogosky © 2016.