Inselweine

Meine Inselweine: Arrivage AGNÈS LEVET und FRANCK BALTHAZAR

Wenn Sie mich fragen, welche Weine ich mit auf die einsame Insel nehmen würde, muss ich nicht lange überlegen. Inselweine müssen mich unterhalten, mir Geschichten erzählen, mich glücklich machen, so lange halten bis ich gerettet werde und dann ein Vermögen wert sein, um vom viel umschriebenen vergrabenen Schatz der Insel dem Geretteten ein Reichtum zu bescheren…

Ich bin mir sicher, dass die Weine von Agnes Levet und Franck Balthazar genau diese Eigenschaften besitzen. Durch deren Edelsteinähnliche Rarität und weltweite Nachfrage, der exorbitanten Fachpresse (alle Weine schöpfen nur das oberste Ende der vinous-Bewertungsskala aus) und dem schieren Funkeln im Glas und den verlockenden Düften verheißen sie auch den nicht seetauglichen Weinentdeckern Inselgefühle. Nur den geheimen Platz im Keller sollte man auf seiner Kellerkarte gut verstecken…

Vignobles Levet

Die Inselweine von Agnes Levet sind für mich die emotionalsten Weinerlebnisse: Ich bin mir nicht sicher, welche einzelnen Aromen und Eigenschaften diese Weine so besonders machen. Wahrscheinlich ist es dieser perfekte Mix aus allem, der eine Komplexität erbringt, die es in den bekannteren Regionen von Burgund oder Bordeaux nur im dreistelligen Bereich (wenn überhaupt!) so zu kosten gibt. Da wir die Weine schon viele Jahre importieren und ich mich nicht wiederholen möchte, verweise ich auf die letzten wINeSIDER, die Sie unter „Aktuelles“ finden

Was gibt es Neues? Einen Weißwein! Ich erinnere mich noch an den Geschmack der herrlichen Aprikosen, die in Agnes Keller vor den Weinfässern liegen und wünschte mir so einen Geschmack auf unseren Wochenmärken. Nun hat Agnes endlich ein paar Reben in Condrieu, von denen sie einen klassischen Weißwein erzeugt, der unbedingt einige Jahre der Reife benötigt und dann gerne einen Hummer à l´Américaine mit grünem Spargel. Das ist kein erfrischender Sommerwein, sondern ein ernsthafter Sterneküchenbegleiter.

Franck Balthazar

Man sieht Franck sofort an, dass er weder Marketingexperte ist noch irgendwelche Allüren besitzt. Er arbeitet hart im Weinberg und ersetzt ebenso wie Thierry Allemand die Pferde mit seiner eigenen Muskelkraft. Statt die Böden mit Chemie zu behandeln, bearbeitet er die Steillagen mit einem „treil“ und pflügt so die Böden für eine bessere Durchlüftung und mehr Leben um. Die hohe Trockenheit, die das Wachstum von Mohnblumen fördert, sowie der granithaltige Boden sorgen für elegante Weine, die dank der Höhenlage genug Säure haben, um jedwede Schwere zu vermeiden. Franck ist ein großer Bewunderer von Thierry Allemand und das merkt man seinen Weinen an. Sie sind aber keine Kopie, denn das Geschmacksbild ist hier ein ganz eigenes und das ist auch gut so.

Da von den 2019ern nur sehr wenige Flaschen nach Deutschland gekommen sind, werden wir versuchen, diese Inselweine möglichst fair zuzuteilen, damit jeder Stammkunde etwas abbekommt von diesen wunderbaren Weinen. Den Rest trinke ich nämlich auf meiner Insel…

…und ein paar ausgewählte Impressionen von LEVET…

Vignobles_Levet_Weinberg

Die gerösteten Hänge (Côte-Rôtie) sind der ideale Platz für alte Syrah-Reben (Sérine).

noerdliche rhone

Eine Probe bei Agnès Levet ist ein Erlebnis, an das man nicht nur auf der Insel gerne zurück denkt.

levet früchte

Nach den feinen Weinen gibt es grandiose Aprikose 😉

…und Franck Balthazar:

franck_balthazar_fassprobe_2

Ob ich den neuen Jahrgang probieren möchte? Ich nehme das ganze Fass mit!!!

LE TREIL 014

Muskelkraft statt Pferd oder Traktor. Franck Balthazar und Thierry Allemand haben einen ganz wundervollen Fitness-Center in Cornas!

balthazar cornas

Gesunde Böden als Vorraussetzung für gesunde Weine. Klingt einfach, macht aber viel Arbeit!