chateau_des_rontets

Château des Rontets: Ein Leben wie im Roman

Der Besuch des Château des Rontets erinnert mich unwillkürlich an einen Roman von Peter Mayle oder einen Film von Cédric Klapisch…: Der Mailänder Fabio Montrasi lernt beim Arechitektur-Studium die charmante Claire Gazeau aus Burgund kennen und tauscht schließlich seine Architekturkarriere gegen ein Leben auf einem Märchenschloß mitten in einem der schönsten Weinberge von Burgund ein. Während wir seine Weine kosten, gesellen sich Familienangehörige und Freunde hinzu: „Oh, es gibt Wein !?!“…

Fabio erzählt von der Filmpremiere Der Wein und der Wind, wie das Leben im Burgund dem Film gleicht und natürlich über sein gewonnenes Leben als Winzer. Die Weine sprechen dabei für sich selbst. Und sie beweisen, dass Wein höchst emotional sein kann und seine eigene Geschichten zu erzählen vermag…

Weiterlesen

Domaine_Barraud

Domaine Barraud – Pouilly-Fuissé aus der Heimat des Chardonnay

Die Domaine Barraud in Vergisson erzeugt verschiedene Einzellagen-Chardonnays aus den bekanntesten Terroirs im Mâconnais: Pouilly-Fuissé, Mâcon-Village und Saint-Véran. Wussten Sie, dass die Traube Chardonnay ihren Namen dem Heimatort Chardonnay unweit von Mâcon verdankt? Da dürfte es kein Wunder sein, wenn aus dieser Gegend so typische und authentische Chardonnay-Weine stammen, die den passionierten Weinkenner ebenso begeistern wie den Neu(gier)ling oder Gelegenheitstrinker. Der einflussreichste Burgund-Weinjournalist Allan Meadows schreibt über die Familie Barraud auf burghound.com:

„I have said this before but I will say it again: no one makes better wine in the Mâconnais than Barraud.“

Nun denn, hier ist unser Angebot… 😉

Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Barbaresco 2014 – Bruno Rocca „One of the hottest estates“

Der Barbaresco 2014 von Bruno Rocca ist dank eines goldenen Herbstes einer der bisher besten Jahrgänge des Weingutes. Man spürt die zunehmend selbstbewusste Hand von Francesco Rocca, der die Arbeit seines Vaters respektvoll würdigt und doch seinen eigenen Weg mit eher traditionell anmutendem Barbaresco geht.

Was für Burgund gilt, gilt auch im Piemont; nämlich, dass der wichtigste Garant für große Weine der Winzer ist. Erst danach kommen Lage und Jahrgang bei der theoretischen Evaluierung eines Weines. Der einflussreiche Weinkritiker Antonio Galloni empfiehlt auf vinous.com:

„Readers who have not tasted these wines in a few years owe it to themselves to do so. Bruno Rocca is without question one of the hottest estates in Barbaresco right now. And my feeling is that Francesco Rocca is just getting started.“

Nachfolgend ein paar eigene praktische Erfahrungen mit diesen Weinen sowie unser Angebot…

Weiterlesen

Tor zu Frankreich

Tricolore Weinvielfalt: Wir öffnen die Tore für Frankreichs Weine

Der führende Weinbeschreiber Hugh Johnson schwärmt in seinem berühmten „kleinen Schwarzen“: „So berückend Frankreichs Natur auch sein mag, die Unterschiede in den Kellern des Landes sind noch viel beeindruckender.“ Die Frage, dass Frankreich die Weinwelt anführt, stellt sich nicht. Gerne bieten wir Ihnen hiermit etwas tricolore Weinvielfalt an:

Tricolore

Weiterlesen

Weingut Herbster

Weingut Franz Herbster – Einfach Baden!

Einfach Baden! Auf der Suche nach trinkigen Weinen für den gehobenen Alltagsanspruch bin ich durch das badische Markgräflerland gefahren und habe mich durch einige Winzerportfolios durchgetrunken… Die schönste Neuentdeckung dabei war das erst 2006 gegründete Weingut Herbster in Kirchhofen. Franz Herbster hat viele Jahre die Kellerarbeit in der örtlichen Winzergenossenschaft verantwortet und dort unter anderem den „Chasslie“ patentiert. Doch wer wie Franz Herbster nach Qualität, Authentizität und Klasse strebt, der kann das nur in einem eigenen Weingut realisieren. Doch woher Weinberge aus besten Lagen nehmen, die kaum mehr zum Verkauf angeboten werden? Die Lösung war, zehn befreundete Winzer mit gleicher Gesinnung und dem notwendigen Weinbergsbesitz hinzuzugewinnen und mit Ihnen gemeinsam unabhängig von der Winzergenossenschaft Weine von hoher Qualität zu verkaufen.

Hiermit bieten wir Ihnen badische Weine an, die genau das rechte Mass an Trockenheit, Schmelz, Süffigkeit, Tiefe und Mineralik besitzen, um das pittoreske Markgräflerland zu repräsentieren.

Weiterlesen

domaine_de_la_pinte

Domaine de la Pinte – Es ist wieder Jurazeit!

Die Domaine de la Pinte wurde 1953 gegründet und Pierre Martin führt die Qualität der Weine auf ein herausragendes Qualitätsniveau. Er lässt die Weinberge seit vielen Jahren biologisch bzw. biodynamisch bewirtschaften und erzeugt Weine voller Rasse und Eleganz. Das Ziel sind keine anstrengenden Naturweine, sondern der klare Ausruck der wunderbaren Terroirs von Arbois und Pupillin. Eine mundwässernde Kollektion erwartet Sie, wenn Sie auf „Weiterlesen“ klicken…

Ob in den Weinmagazinen, sozialen Netzwerken oder Menu-begleitenden Weinempfehlungen, es scheint wieder Jurazeit zu sein! Lange Zeit für ihre charakterstarken, oxydativen Weine von kalkhaltigen Böden bekannt, haben die Weine des Juras in den letzten Jahren nicht nur eine Rennaissance erlebt, sondern gehören regelrecht zu den hipstern der europäischen Weinszene!

Weiterlesen

Domaine Parent

Domaine Parent – You are so going to want them!

Die Domaine Parent wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts gegründet und exportierte dank eines gewissen Thomas Jefferson als eine der ersten Domainen Burgunderweine über den Atlantik. Die beiden Schwestern Anne Parent und Cathérine Fages-Parent leiten das historische Weingut heute in der 12. Generation und der Jahrgang 2015 könnte als einer der besten in diese lange Geschichte eingehen.

Der Name Pommard galt für viele Jahrhunderte als Inbegriff kräftiger Burgunder. Während man sich Mitte des 20. Jahrhunderts auf der Historie etwas ausgeruht zu haben scheint, strahlt heute wieder die Sonne über den besten Domainen Pommards. Nachfolgend bieten wir Ihnen die großartigen Weine aus dem heroischen Jahrgang 2015 an sowie eine Hand voll Raritäten aus anderen großen Jahrgängen

Weiterlesen

cornas

Cornas 2015: Franck Balthazar am feinsten!

Cornas im Juli 2016: Wir besuchen voller Spannung den spannendsten Aufsteiger von Cornas: Franck Balthazar. Der sympathische Franck erzeugt auf naturnahe und traditionelle Art und Weise leider nur sehr wenig Wein in seinem neuen Keller (ein paar Häuser von Thierry Allemand entfernt). Der umtriebige Qualitätsfanatiker strebt nach Finesse und Ausdruck statt schierer Wucht und seine mineralischen Weine sind die feinsten der Appelation. Der herausragende Jahrgang 2015 hatte uns aus dem Fass nachhaltig in seinen Bann gezogen, so dass wir um eine gegenüber den Vorjahren etwas großzügigere Allokation gefleht hatten. Jetzt sind wir sehr, sehr glücklich, Ihnen diese raren und faszinierenden Weine aus 2015 anbieten zu dürfen.

Weiterlesen

Klaus_Reimitz_1

Reimitz 2013 – Neues aus der Toskana

Was passiert, wenn Pension und Passion aufeinander treffen…? Klaus Reimitz hat gute zwei Dutzend Jahrgänge Pergole Torte gekeltert und denkt gar nicht ans Austrinken. Unter eigener Regie möchte er die pure Essenz der Sangiovese herausarbeiten, die intrinsische Schönheit nach außen kehren und eine Ode an die Toskana in Flaschenform verfassen. All dies gelingt ihm im herausragenden Jahrgang 2013 noch erstaunlicher als in den beiden Vorgängerjahren. Wenn Sie die Toskana lieben und die Quintessenz der seit Römerzeiten favorisierten Traube schmecken möchten, dann kann ich Ihnen diesen Wein nur wärmstens empfehlen. Ein Supertoskaner, der eigentlich gar keiner ist, weil er so klassisch und rein daherkommt, dass selbst ein Chianti wie eine Modeerscheinung schmecken dürfte… Weiterlesen