Wein-Kategorien

Herzlich Willkommen!

Bei uns finden Sie gesuchte Raritäten und solche, die es bald sein werden ;-) Wir spezialisieren uns auf den Direktimport kleiner, naturnah arbeitender Familienweingüter, die sich höchster Qualität bei kleinen Mengen verschrieben haben. Individuelle Weine, die die Geschichten ihrer Herkunft erzählen und anspruchsvolle Kulinarier begeistern. Ausgesuchte Raritäten und Preisvorteile gibt es über den wINeSIDER, zu dem Sie sich unter "Newsletter-Anmeldung" eintragen können. ACHTUNG: Kein Verkauf an Minderjährige unter 18 Jahren!

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch unser Angebot und hoffen sehr, Ihren Geschmack näher kennenzulernen!

Ihr Finkenweine-Team!

Mehr lesen

Immich-Batterieberg

Immich-Batterieberg – Greetings from the top

Immich-Batterieberg: Endlich ist es soweit, die 2020er Lagenweine von Gernot Kollmann (Immich-Batterieberg) sind in unserem Lager in Erlangen eingetroffen!
Unsere Vorfreude war nach ihrer ausgiebigen Verkostung Ende letzten Jahres beinahe grenzenlos, es ist in unseren Augen nämlich durchaus möglich, dass sie nach ein paar Jahren der Reife ihre herausragenden Vorgänger aus dem Jahrgang 2019 noch um Haaresbreite überflügeln könnten…

Weiterlesen

staubin

Joseph Colin – New kid on the Bâtard

Domaine Joseph Colin ist ein Name, den man sich leicht merken kann und muß! Beim Namen Colin denkt man sofort an herausragende weiße Burgunder, doch wer gehört hier eigentlich zu wem?

Joseph Colin ist der Bruder von Pierre Yves Colin, der zusammen mit Caroline Morey (letzteres ist der 2. bekannte Name im Ort…) mit die einflussreichsten Burgunder erzeugt. Vater der beiden ist Marc Colin, aus dessen großem Weinbergbesitz sich die diversen Flaschen seiner Kinder füllen und dessen Domaine über Jahrzehnte hinweg den Ruf von St. Aubin in die Welt getragen hat (was seine exzellenten Chassagnes nicht disqualifizieren soll).

Doch Joseph Colin „nur“ als Mitglied einer bekannten Winzerfamilie zu bezeichnen, würde ihm und seiner Arbeit nicht gerecht werden. Er verfolgt seinen ganz eigenen Stil, der irgendwo zwischen dem schlank-mineralisch-reduktiven Stil seines Bruders und einem etwas opulenteren, entgegenkommenderen Stil rangiert. Vielleicht so etwas wie die goldene Mitte und so kommt es nicht von ungefähr, dass die ersten Weinzeitschriften, Fans und Händler weltweit die kleinen Mengen an biodynamisch erzeugten Superburgundern schnellstmöglich in die eigenen Regale verfrachten und einen beträchtlichen Teil höchstgenüsslich selbst entsorgen…

Weiterlesen

Bruno Rocca

Eine Klasse klassischer Klassiker: Bercher, Bruno Rocca & Verset

Klassiker – Alle Jahre wieder fällt der Begriff „klassischer Wein“. Aber was soll man damit anfangen? Darf man diesen Wein nur bei Kerzenlicht in Begleitung eines Klavierkonzerts von Beethoven oder Brahms genießen? Werden die Weine in Oldtimern gebracht und vom Butler über Kerzenlicht dekantiert? Oder sind die Weine schon so alt, dass die Etiketten kaum mehr lesbar sind?

Wikipedia sagt: “ Als ?klassisch? im allgemeinen sprachlichen Sinne wird etwas bezeichnet, das typische Merkmale in einer als allgemeingültig akzeptierten Reinform in sich vereint und mithin als formvollendet und harmonisch gilt. Das Klassische bildet somit den zeitlosen Kontrapunkt zur zeitabhängigen Mode“

Und da wären wir bei den klassischen Weinen, die ich Ihnen heute ans Herz legen möchte: allesamt besitzen vielerlei Merkmale einer reinen Form einzelner Rebsorten, sind formvollendet und harmonisch und alles andere als eine zeitabhängige Mode.

Arne und Martin Bercher erzeugen am Kaiserstuhl große Weine, die etwas Zeit benötigen, um formvollendet im Glas zu stehen. Es gilt inzwischen als allgemeingültig akzeptiert, dass dieses Weingut mit an der nationalen Spitze steht. Weinführer (zB Eichelmann) gehen da sogar noch einen Schritt weiter und sprechen von internationaler Klasse.

Das Piemont hat durch die lauten Jubelstürme der Presse Anfang der 90er einen Aufschwung erlebt, wie wir ihn in der Weinwelt kaum ein zweites Mal erleben durften. Zunächst der Barriquemode folgend hat sich Bruno Rocca schnell an den Gaja-Zug angehängt und viel Erfolg eingeheimst. Sein Sohn Francesco macht einen Schritt nach vorne, indem er zwei zurückgeht. Neben einer noch naturnaheren Arbeit im Weinberg schwenkt er auf traditionelle Methoden im Ausbau der Weine im Keller um. So sind die Weine wieder klassischer im Stil, was ich sehr begrüße (auch wenn die älteren Exemplare von Bruno schon sehr gut, wenn auch anders waren).

Emmanuelle Verset lebt in einem Weinparadies unserer Zeit. Aus kaum einem anderem kleinen Örtchen in Frankreich kommen so viele reintönige, mineralische Syrah wie aus Cornas. Unsere Winzerin kommt nicht nur aus einer berühmten Familie, sondern erzeugt auch zunehmend berühmteren Wein. Ein Glück, dass sich dieser Klassiker noch nicht so rumgesrochen hat und wir daher noch nicht so stark kontingentieren müssen wie z.B. bei Franck Balthazar.

Weiterlesen

Finkenweine – Ausgewählte Weine für Kulinarier
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten